Angebote zu "Sozialrechts" (18 Treffer)

Kategorien

Shops

Vergaberecht und Vertragswettbewerb in der Gese...
47,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Im April 2008 fand in der Goethe-Universität eine vom Institut für europäische Gesundheitspolitik und Sozialrecht (ineges) veranstaltete Tagung über "Vergaberecht und Vertragswettbewerb in der GKV" statt, deren Vorträge und Kommentare in diesem Sammelband zusammengefasst sind. Ziel der Tagung war es, ein wissenschaftliches Forum für die unterschiedlichen Perspektiven des Wettbewerbsrechts und des Sozialrechts auf das Vergaberecht - und zwar dasjenige der selektiven Leistungserbringungsverträge - zu schaffen und dies auch in den Vorträgen und Kommentaren zu dokumentieren. In der Zwischenzeit hat sich der Gesetzgeber der Materie angenommen, indem in das Gesetz zur Weiterentwicklung der Organisationsstrukturen in der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV-OrgWG) einschlägige Bestimmungen aufgenommen wurden. Zur Zuordnung dieser neuen Rechtslage hat der Herausgeber dieses Bandes einen Beitrag verfasst, der nicht zu den Vorträgen der Tagung gehörte.

Anbieter: Dodax
Stand: 01.12.2020
Zum Angebot
Organisation und Haftung vernetzter Kooperation...
52,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Werk befasst sich mit aktuellen Rechtsproblemen der Entwicklung vernetzter Kooperationsformen in der gesetzlichen Krankenversicherung. Zentraler Bezugspunkt der Untersuchung sind die binnenrechtlichen Beziehungen der zusammengeschlossenen Leistungserbringer sowie die Auswirkungen der kooperativen Berufsausübung auf die vertrags- und haftungsrechtlichen Beziehungen zu den Patienten als Leistungsempfängern.Diese werden unter Berücksichtigung der öffentlich-rechtlichen Rahmenbedingungen, namentlich des Sozialrechts und des ärztlichen Berufsrechts, sowie interdisziplinärer Bezüge zu den Gesundheits- und Sozialwissenschaften, beleuchtet und einer praktikablen Lösung zugeführt.

Anbieter: Dodax
Stand: 01.12.2020
Zum Angebot
Handbuch des Fachanwalts Sozialrecht
149,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Handbuch des Fachanwalts Sozialrecht orientiert sich an den 12 Büchern des SGB und wird ergänzt um Kapitelzum Asylbewerberleistungsrecht, zum Kindergeld und Elterngeld sowie zu den Kosten und Gebühren im sozialgerichtlichenVerfahren. Hinzu kommen Kapitel zu dem in den 72 ff SGB V geregelten Vertragsarztrecht und zum Sozialvergaberecht sowie schließlich Hinweise, die bei der Versorgung, Integration und Vertretung von Asylbewerbern und Flüchtlingen zu berücksichtigen sind. Das Werk wird ergänzt um eine umfangreiche Sammlung relevanter Schriftsatzbeispiele.Die Darstellung richtet sich sowohl an Fachanwälte und Spezialisten für das Sozialrecht, an Rechtsanwälte, die mitMandaten mit sozialrechtlichem Bezug befasst sind, als auch an Behörden und Leistungserbringer im Sinne des SGB.NEU in der 6. Auflage:• Rechtsstand Sommer 2019• berücksichtigt alle einschlägigen Rechtsentwicklungen der vergangenen 3 Jahre• u.a. die stufenweise in Kraft tretenden Änderungen durch das Bundesteilhabegesetz mit Auswirkungen auf zahlreiche Bücher des SGB• die Reformen in der Pflegeversicherung (PSG I bis III)• das Selbstverwaltungsstärkungegsetz• das GKV-Arzneimittelstärkungsgesetz und das Heilmittelversorgungsgesetz im Bereich der gesetzlichen Krankenversicherung• die SGB II Änderungsgesetze in den letzten Jahren• alle wichtigen Änderungen im Bereich der gesetzlichen Rentenversicherung bspw. RV-Leistungsverbesserungsgesetzund Rentenüberleitungsgesetz• die aktuellen Änderungen im Datenschutz• die Änderungen im Bereich des Arbeitsförderungsrechts• Ausblick auf die zu erwartenden Änderungen durch die Reform des Sozialen Entschädigungsrechts und der Einführung eines neuen SGB XIVDas Handbuch vermittelt einen• kompakten und sicheren Einstieg in die vielfältige Materie des Sozialrechts• bietet eine Fülle von Informationen, die sowohl in der Mandatsbearbeitung als auch in der täglichen praktischen Arbeit von Verwaltungsbehörden von Nutzen sind• enthält praktische Vorschläge für das prozessuale Vorgehen und die Formulierung von Anträgen• veranschaulicht komplexe Problemstellungen durch Beispiele, Checklisten oder Musterformulierungen

Anbieter: Dodax
Stand: 01.12.2020
Zum Angebot
Handbuch des Fachanwalts Sozialrecht
149,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Handbuch des Fachanwalts Sozialrecht orientiert sich an den 12 Büchern des SGB und wird ergänzt um Kapitelzum Asylbewerberleistungsrecht, zum Kindergeld und Elterngeld sowie zu den Kosten und Gebühren im sozialgerichtlichenVerfahren. Hinzu kommen Kapitel zu dem in den 72 ff SGB V geregelten Vertragsarztrecht und zum Sozialvergaberecht sowie schließlich Hinweise, die bei der Versorgung, Integration und Vertretung von Asylbewerbern und Flüchtlingen zu berücksichtigen sind. Das Werk wird ergänzt um eine umfangreiche Sammlung relevanter Schriftsatzbeispiele.Die Darstellung richtet sich sowohl an Fachanwälte und Spezialisten für das Sozialrecht, an Rechtsanwälte, die mitMandaten mit sozialrechtlichem Bezug befasst sind, als auch an Behörden und Leistungserbringer im Sinne des SGB.NEU in der 6. Auflage:• Rechtsstand Sommer 2019• berücksichtigt alle einschlägigen Rechtsentwicklungen der vergangenen 3 Jahre• u.a. die stufenweise in Kraft tretenden Änderungen durch das Bundesteilhabegesetz mit Auswirkungen auf zahlreiche Bücher des SGB• die Reformen in der Pflegeversicherung (PSG I bis III)• das Selbstverwaltungsstärkungegsetz• das GKV-Arzneimittelstärkungsgesetz und das Heilmittelversorgungsgesetz im Bereich der gesetzlichen Krankenversicherung• die SGB II Änderungsgesetze in den letzten Jahren• alle wichtigen Änderungen im Bereich der gesetzlichen Rentenversicherung bspw. RV-Leistungsverbesserungsgesetzund Rentenüberleitungsgesetz• die aktuellen Änderungen im Datenschutz• die Änderungen im Bereich des Arbeitsförderungsrechts• Ausblick auf die zu erwartenden Änderungen durch die Reform des Sozialen Entschädigungsrechts und der Einführung eines neuen SGB XIVDas Handbuch vermittelt einen• kompakten und sicheren Einstieg in die vielfältige Materie des Sozialrechts• bietet eine Fülle von Informationen, die sowohl in der Mandatsbearbeitung als auch in der täglichen praktischen Arbeit von Verwaltungsbehörden von Nutzen sind• enthält praktische Vorschläge für das prozessuale Vorgehen und die Formulierung von Anträgen• veranschaulicht komplexe Problemstellungen durch Beispiele, Checklisten oder Musterformulierungen

Anbieter: Dodax
Stand: 01.12.2020
Zum Angebot
Sozialgesetzbuch I
119,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

'Der LPK-SGB I ist ein »Muss«' (Ulrich Harmening zur Voraufl.) für alle, die im Sozialrecht tätig sind, denn der Allgemeine Teil des Sozialgesetzbuchs legt die gemeinsamen Grundsätze für das gesamte Sozialleistungsrecht fest. Die Neuauflage des LPK-SGB I berücksichtigt neben allen gesetzlichen Neuregelungen die umfangreiche Entwicklung in Rechtsprechung und Literatur, insbesondere zu den praxisrelevanten Bezügen zu SGB II und XII. Die 3. Auflage berücksichtigt alle gesetzlichen Änderungen u.a. durch das Gesetz zur Reform des Kontopfändungsschutzes und das Betreuungsgeldgesetz, befasst sich mit der umfangreichen Entwicklung in Rechtsprechung und Literatur, insbesondere im Hinblick auf die Bezüge zu den besonderen Teilen des Sozialrechts wie der oArbeitsförderung, oGrundsicherung für Arbeitssuchende, ogesetzlichen Krankenversicherung, osozialen Pflegeversicherung, ogesetzlichen Unfallversicherung, ogesetzlichen Rentenversicherung, oLeistungen für Eltern, oLeistungen der Sozialhilfe, oLeistungen zur Rehabilitation und Teilhabe behinderter Menschen. behandelt die Themen Europäische Grundrechte, Europäisches Wettbewerbs- und Beihilfenrecht sowie Europäisches Sozialrecht. Das Werk richtet sich an die Mitarbeiter bei den Leistungsträgern und Behörden, die Richter in den Sozial- und Verwaltungsgerichten, die Anwaltschaft, die Auszubildenden sowie die Studierenden an den Fachhochschulen und Universitäten. Das Autorenteam aus erfahrenen Praktikern der Bereiche Rechtsprechung, Anwaltschaft und Verbände sowie Hochschullehrern wurde für diese 3. Auflage durch neue Autorinnen und Autoren sowie den neuen Mitherausgeber Peter Trenk-Hinterberger verstärkt. Herausgeber und Autoren:Prof. Dr. Uwe-Dietmar Berlit, Vorsitzender Richter am Bundesverwaltungs gericht, Leipzig Prof. Dr. Karl-Jürgen Bieback, Hamburg Dr. Torsten Buser, Richter am Landesozialgericht Baden-Württemberg, Stuttgart Dr. Thomas-Peter Gallon, Senatsverwaltung für Arbeit, Integration und Frauen, Berlin Prof. Dr. Rainer Kessler, Brechen Prof. Dr. Utz Krahmer, Düsseldorf Katja Kruse, Rechtsanwältin, Bundesverband für körper- und mehrfachbehinderte Menschen e.V., Düsseldorf Bojana Markovi?, Deutscher Verein für öffentliche und private Fürsorge e.V., Berlin Prof. Dr. Volker Neumann, Heidelberg  Prof. Helmut Reinhardt, Hochschule für öffentliche Verwaltung und Finanzen Ludwigsburg Ronald Richter, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht, Hamburg Prof. Dr. Klaus Riekenbrauk, Rechtsanwalt, Fachhochschule Düsseldorf Dr. Ralf Rothkegel, Richter am Bundesverwaltungsgericht a.D., Berlin Martina Rudolph, Ass. Jur., Dozentin für Rechtskunde, Neuss und Köln Marie-Luise Schiffer-Werne burg, Rechtsanwältin, Brandenburg Irene Sommer, Rechts anwältin, Fachanwältin für Sozialrecht, Berlin Hinnerk Timme, Vorsitzender Richter am Landes sozialgericht Schleswig-Holstein, Schleswig Prof. Dr. Peter Trenk- Hinterberger, Marburg

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 01.12.2020
Zum Angebot
Sozialrecht
38,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Zum Werk Der vorliegende Band bietet eine zuverlässige, vollständige, aber zugleich knappe Darstellung des geltenden Sozialrechts. Im Vordergrund stehen die Strukturen der verschiedenen Teilgebiete. Insbesondere in dem mit eigenen Gesetzmässigkeiten ausgestatteten Bereich des Sozialversicherungsrechts legt das Buch Wert darauf, dass die Systematik und die Strukturen der Sozialversicherungen (Krankenversicherung, Pflegeversicherung, Unfallversicherung, Rentenversicherung, Grundsicherung für Arbeitssuchende) herausgestellt werden. Soweit dies für das Verständnis des jeweiligen Gebiets nützlich ist, werden auch die historischen Grundlagen näher beleuchtet. Zu allen Materien des Sozialrechts enthält der Text immer wieder Beispiele, die insbesondere im Bereich des Sozialversicherungsrechts Fälle zum Gegenstand haben, die im Gutachtenstil gelöst werden. Darüber hinaus bietet das Buch einen eingehenden Abschnitt zu den internationalen Bezügen des Sozialrechts, in dem u.a. die europarechtlichen Einflüsse auf das Sozialrecht näher beleuchtet werden. Vorteile auf einen Blick - verständlicher Überblick über alle Zweige der Sozialversicherung - klare Systematik - zahlreiche Beispiele Zur Neuauflage Mit der 5. Auflage wird das Lehrbuch umfassend überarbeitet und aktualisiert. Dabei sind Änderungen durch Gesetzgebung, etwa durch das Hospiz- und Palliativgesetz, das Krankenhausstrukturgesetz, das Vergaberechtsmodernisierungsgesetz oder die beiden Pflegestärkungsgesetze berücksichtigt. Zielgruppe Für Studenten der Wahlfachgruppe, Referendare, Rechtsanwälte, Richter sowie Juristen und andere Mitarbeiter in den Sozialversicherungen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 01.12.2020
Zum Angebot
SGB I
96,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Die Grundlagen des Sozialrechts Zum Werk Das SGB - Allgemeine Teil- (SGB I) enthält die Grundlagen des gesamten Sozialrechts, insbesondere: - der Ausbildungsförderung, - der Arbeitsförderung, - der gesetzlichen Krankenversicherung, - der gesetzlichen Rentenversicherung, - der gesetzlichen Unfallversicherung, - der Kinder- und Jugendhilfe, - der Rehabilitation und Teilhabe behinderter Menschen, - der sozialen Pflegeversicherung, - der Sozialhilfe, - der Grundsicherung, - des Kinder- und Erziehungsgeldes, - des Wohngeldes. Das Werk kommentiert für die sozialrechtliche Praxis diese gemeinsamen Vorschriften aller Sozialleistungsbereiche, welche die Grundsätze für das gesamte Sozialleistungsrecht festlegen. Vorteile auf einen Blick - praxisgerecht - wissenschaftlich fundiert - kompakt Zur Neuauflage Die Neuauflage bringt den bewährten Standardkommentar zum SGB I auf den aktuellen Stand Februar 2014, eingearbeitet sind u.a.: - Gesetz zur Förderung der elektronischen Verwaltung sowie zur Änderung weiterer Vorschriften, - Gesetz zur Übertragung der Zuständigkeiten der Länder im Bereich der Beschädigten- und Hinterbliebenenversorgung nach dem Dritten Teil des Soldatenversorgungsgesetzes auf den Bund, - Gesetz zur Übertragung der Zuständigkeiten der Länder im Bereich der Beschädigten- und Hinterbliebenenversorgung nach dem Dritten Teil des Soldatenversorgungsgesetzes auf den Bund, - Gesetz zur Einführung eines Betreuungsgeldes (Betreuungsgeldgesetz), - Gesetz zur Neuausrichtung der Pflegeversicherung (Pflege-Neuausrichtungs-Gesetz - PNG), - Gesetz zur Vereinfachung des Elterngeldvollzugs. Zu den Autoren Rechtsanwalt Dr. Peter Mrozynski war Professor an der Hochschule München und ist Autor zahlreicher sozialrechtlicher Veröffentlichungen. Zielgruppe Für Behörden, Richter, Rechtsanwälte, Arbeitgeber, Gewerkschaften, Betriebs- und Personalräte, Schwerbehindertenvertretungen und -organisationen, Versorgungsämter, Integrationsämter, Rehabilitationsträger, soziale Einrichtungen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 01.12.2020
Zum Angebot
Die Strukturprinzipien der gesetzlichen Kranken...
57,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Jura - Zivilrecht / Handelsrecht, Gesellschaftsrecht, Kartellrecht, Wirtschaftsrecht, Note: 1,3, Westfälische Hochschule Gelsenkirchen, Bocholt, Recklinghausen (Abteilung Recklinghausen), 75 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die 'Krankheit' ist ein vom grössten Teil der Bevölkerung nicht allein tragbares Lebensrisiko, da mit ihr oftmals erhebliche finanzielle Aufwendungen (Arztkosten, Krankenhauskosten) und Einbussen (Verdienstausfall) verbunden sind, die die Leistungsfähigkeit des Einzelnen schnell übersteigen. Das Risiko der Krankheit 'ruft' geradezu nach einer versicherungsmässigen Absicherung, durch die es auf viele Schultern verteilt wird, wie dies auch bei anderen typischen Lebensrisiken der Fall ist (Arbeitsunfall, Arbeitslosigkeit, Invalidität, Alter). Durch die öffentlich-rechtlich organisierte gesetzliche Krankenversicherung (GKV) auf der einen Seite und die private Krankenversicherung (PKV) auf der anderen Seite erfolgt die Vorsorge gegen das Risiko der Krankheit. Beamte werden mittels der auf dem beamtenrechtlichen Dienstverhältnis beruhenden Beihilfe abgesichert. Die grosse Bedeutung der gesetzlichen Krankenversicherung wird nicht zuletzt auch dadurch deutlich, dass zur jetzigen Zeit ca. 71 Millionen Bundesbürger, also über 85 Prozent der Bevölkerung, in ihr versichert sind, wohingegen in der privaten Krankenversicherung mit etwa acht Millionen Bürgern 'nur' rund 10 Prozent der Bevölkerung vollversichert sind. Die Zahl der Versicherten der GKV und PKV wird bedingt durch die ab dem 1. Januar 2009 geltende, allgemeine Versicherungspflicht sicherlich noch zunehmen und soll nach den Plänen der Bundesregierung 100 Prozent erreichen. Das Recht der gesetzlichen Krankenversicherung ist ein Teil des Sozialrechts und gehört somit zum besonderen Verwaltungsrecht. Noch genauer ist es ein Teil des Sozialversicherungsrechts, welches seinerseits einen Teilbereich des Sozialrechts darstellt. Eine wichtige Rechtsgrundlage für das Krankenversicherungsrecht ist neben den für alle Teile des Sozialrechts geltenden Büchern SGB I und SGB X daher zunächst das SGB IV als der 'Allgemeine Teil des Sozialversicherungsrechts'. Das System der Absicherung des Krankheitsrisikos beruht in Deutschland auf dem 'Gesetz betreffend die Krankenversicherung der Arbeiter (KVG) vom 21. Juni 1883'. Die gesetzliche Krankenversicherung ist somit auch der älteste Zweig der Sozialversicherung in Deutschland. Kennzeichnend für das System der GKV in Deutschland sind einige Strukturmerkmale, die seit Ende des 19. Jahrhunderts bis heute erhalten geblieben sind.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 01.12.2020
Zum Angebot
Organisation und Haftung vernetzter Kooperation...
79,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Das Werk befasst sich mit aktuellen Rechtsproblemen der Entwicklung vernetzter Kooperationsformen in der gesetzlichen Krankenversicherung. Zentraler Bezugspunkt der Untersuchung sind die binnenrechtlichen Beziehungen der zusammengeschlossenen Leistungserbringer sowie die Auswirkungen der kooperativen Berufsausübung auf die vertrags- und haftungsrechtlichen Beziehungen zu den Patienten als Leistungsempfängern. Diese werden unter Berücksichtigung der öffentlich-rechtlichen Rahmenbedingungen, namentlich des Sozialrechts und des ärztlichen Berufsrechts, sowie interdisziplinärer Bezüge zu den Gesundheits- und Sozialwissenschaften, beleuchtet und einer praktikablen Lösung zugeführt.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 01.12.2020
Zum Angebot